Kreativtherapeutische Angebote
 

Zielgruppe: Kinder | Jugendliche | junge Erwachsene

Was ist das Anliegen der kreativtherapeutischen Angebote ?
 

Mit altersgerechten Übungen 

  • aus den kreativen Therapien und der Sozialtherapie
  • aus der Entspannungs- und Präventionspädagogik
  • aus dem SEMONS-Konzept („Hyperaktive Kinder – Hilfen im Umgang mit ADS-Kindern")
  • aus der neurologischen Lern- und Bewegungsförderung („Bewegtes Lernen“/„BrainDance“)
  • aus dem Stressmanagement/-prävention

entsteht im dialogischen Prozess 

ein schöpferischer und ressourcenorientierter Erfahrungsraum

Gerade für Kinder und Jugendliche, die nach Strategien suchen, um in der heutigen schnelllebigen und reizüberfluteten Welt eine stabile Emotionalität und Soziabilität (zurück-) zu gewinnen, schaffen

  • Bewegung und Rhythmus
  • Malen und Phantasiereisen
  • Kreatives dialogisches Spiel
  • Erlebnispädagogische Zugänge
  • (Positives) Spannungs- und Körpererleben
  • Mentale Entspannungsübungen

Inseln ganzheitlicher Sinneserfahrung – und die Chance auf heilsame Veränderung 
in dem je individuellen Tempo !

 

Indikationen:

  • ADHS
  • Hyperaktivität
  • Lernschwierigkeiten/LRS
  • Ängste
  • soziale Phobien/Autismus
  • Tics
  • Psychosomatische Störungen (Kopfschmerzen, Schlafprobleme, Bauchschmerzen etc.)
  • Essstörungen
  • depressive Episoden

 


Info/Anmeldung: k.stoye@tanzkunst.org

INFO zur KOSTENERSTATTUNG:

Durch die Zertifizierung als Kursleiterin "Entspannungsverfahren für Kinder und Jugendliche" (5 -18 J.) sowie als Kursleiterin "Stressbewältigung/-Management (n. Prof. Reschke" ) MIfW/Universität Leipzig (ab 18 J.) ist es grundsätzlich möglich, Stunden/Kurse zur Stressprävention bei diversen gesetzlichen Kassen (anteilig) erstattet zu bekommen (Stichwort: "Gesetzliche Krankenversicherung im Kostenerstattungsverfahren")

Für Kurs-/Projektangebote in Kooperationen mit Kitas und Schulen können über den Raum der Künste e.V. (Schwerpunkt: Inklusion) oder ggf. über die entsprechenden Bildungsträger Fördergelder beantragt werden.

Zur Einreichung der (anteiligen und/oder vollen) Kostenerstattung bzw. zu möglichen Fördertöpfen berate ich Sie gerne im Online-Erstgespräch !

Zitat 
"Nimmt man diese Ergebnisse ernst, so gehört neben körperlichen Aktivitäten auch die Förderung der musikalischen Erziehung, gemeinsames Musizieren, Singen und Tanzen (nicht nur) im Vorschul- und Grundschulalter zu den integralen Bestandteilen der Gesundheitsförderung und im Bereich der Psychiatrie zu den wichtigsten Therapiebausteinen (...)"

ZITAT aus: 

Prof. Dr. Dieter Braus: "Aktuelles aus der Neurowissenschaft. Kognitive Selbstkontrolle, das Gehirn und Musizieren", IN: PERSPEKTIVE ADHS (Ausgabe 4/2011), S.6.

Kleingruppen 
Aktuelle Angebote 2021/2022

Im Kleingruppensetting können die Kinder und Jugendlichen in einem geschützten Raum an aktuellen Themen kreativ, medienübergreifen und ressourcenorientiert arbeiten. Das spielerische Explorieren wie auch das soziale Lernen stehen hier im Vordergrund, aber auch die motorische und neurologische Entwicklung kann hierbei unterstützt werden. 

Themen wie der altersgerechte Umgang mit Stress, mit digitalen Medien, mit dem eigenen Körperbild, die Entdeckung und Weiterentwicklung von Stärken und Potentialen stehen im Mittelpunkt.

Auf Bedarf können - im Sinne eines partizipativen Ansatzes - auch situativ neue Themenfelder auf Wunsch der Kinder und Jugendlichen integriert werden.

Gemeinsam in Bewegung... 

Projekttag im Herbst 2021

„Stess dich nicht“ 

Projekttag für Jungs (9/10 J.) 

an der Nachmittagsbetreuung der Pestalozzischule Durlach

In diesem Projekt geht es mittels Rhythmus/Bewegungsspiel, Achtsamkeitsübungen und Ausdruck in kreativen Medien um das Entdecken von altersgerechten Strategien im Umgang mit Stresssituationen - nicht nur in Coronazeiten. 

Durchgeführt im Rahmen der Jugendgewaltprävention und unterstützt von der Sozial und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe  - herzlichen Dank ! 

Materialkosten: 5,00 €/pro TN

Kurs-/Projektleitung:

Theresa Weick (Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin B.A. Studentin im Masterstudiengang Tanz- und Bewegungstherapie, SRH Heidelberg

Kontakt/Info: findyourwaymoving@gmail.com 

"Instagram meets Reality"

Projekttag für Mädchen (9/10 J.)

an der Nachmittagsbetreuung der Pestalozzischule Durlach

In diesem Projekt geht es mittels Tanz/Bewegungsspiel, Achtsamkeitsübungen und Malen um die achtsame, spielerische und altersgemäße Auseinandersetzung mit Social Media Plattformen im Internet (u.a. Instagram). Insbesondere wird dabei der Frage nach dem eigenen Körperbild und dessen Beeinflussung durch das alltägliche "Posten" von Selfies nachgegangen.

Durchgeführt im im Rahmen der Jugendgewaltprävention und unterstützt von der Sozial und Jugendbehörde der Stadt Karlsruhe - herzlichen Dank !

Materialkosten: 5,00 €/pro TN

Kurs-/Projektleitung:

Theresa Weick Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin B.A. ; Tanz- und Bewegungstherapie/M.A. SRH Heidelberg; Tanztherapeutin an der MEDIAN Achertal-Klinik Ottenhöfen

Katharina Stoye Projekt-Coaching

 

WEITERE PROJEKTE an der Pestalozzi-Schule für 2022 sind beantragt !

  

 

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.